Wiedersehen mit einem alten Bekannten

Baskets Vilsbiburg treffen auf Dino Erceg und den SB DJK Rosenheim

Nur ein Sieg aus den letzten vier Spiele: Die Baskets Vilsbiburg kämpfen in dieser Saison nach wie vor mit ihrer Konstanz. Ausgerechnet jetzt geht es für das Prote-Team (Tabellensiebter) zum Tabellenvorletzten des SB DJK Rosenheim, die ihrerseits unbedingt den ersten Heimsieg der Saison einfahren müssen.

Vor gut zwei Wochen überschlugen sich in Rosenheim die Ereignisse. Der Verein trennte sich aufgrund unterschiedlicher Vorstellungen im Hinblick auf Einstellung, Werte und Normen von Topscorer Aleksandar Matoski. Nur wenige Tage später die nächste Hiobsbotschaft: Im Abschlusstraining verletzte sich mit Neuzugang Dino Erceg ein weiterer absoluter Leistungsträger. In der Folge setzte es in Herzogenaurach (66:79), gegen Schwabing (85:61) und in Jena (80:107) drei Pleiten in Folge, wodurch man in der Tabelle auf den vorletzten Rang abrutschte. „Momentan ist es schwierig. Die Jungs wollen zwar, viele Dinge setzen sie aber aufgrund des mangelnden Selbstvertrauens nicht konsequent genug um – wir brauchen einfach wieder einmal ein Erfolgserlebnis!“, analysiert Rosenheims-Coach Mario Knecevic die aktuelle Lage. Die Situation und Verfassung der beiden Samstags-Gegner könnte somit nicht ähnlicher sein.

Bei Rosenheim gibt es vor dem Spiel gegen die Baskets einige erfreuliche Nachrichten. Nach über zweiwöchiger Verletzungspause kehr Dino Erceg ausgerechnet gegen seinen Ex-Club wieder zurück in den Kader. Mit der Nachverpflichtung von Osvaldas Gaizauskas vor einer Woche reagierte Rosenheim zudem auf die angespannte Personalsituation. Der litauische Neuzugang erzielte gleich in seinem ersten Spiel in 33 Spielminuten mit 11 Punkten und 10 Rebounds ein Double-Double. „In unserer aktuellen Verfassung wird das Gastspiel in Rosenheim eine sehr schwierige Aufgabe. Dino wird gegen uns sicherlich besonders motiviert sein und Neuzugang Osvaldas Gaizauskas wird sich in seinem ersten Spiel vor heimischem Publikum von seiner besten Seite zeigen wollen.
  2016 Guddemi Rosenheim
Für Rosenheim ist die Situation vergleichbar mit unserer vor dem Treuchtlingen-Spiel. So etwas setzt zusätzliche Kräfte frei“, so Headcoach Holger Prote. Doch bei allen Höhen und Tiefen und dem stark geschundenen Selbstvertrauen der letzten Wochen, gibt es für die Baskets auch Lichtblicke. Phasenweise zeigen die Vilsbiburger wozu sie im Stande sind, wenn sie erst einmal Fahrt aufnehmen, wie die Aufholjagd in Schwabing nach einem 17-Punkte-Rückstand oder der Sieg gegen Treuchtlingen zeigen. Außerdem stellt man mit 693 erzielten Punkten trotz Ladehemmung von jenseits der Dreipunktelinie die zweitbeste Offensive der Liga. Und personell kann das Trainer-Duo Prote/Vilas in Rosenheim wieder aus dem Vollen schöpfen, da Nikolaus Märkl nach überstanden Rückenproblemen voraussichtlich wieder in den Kader zurückkehrt.
 
drx logo
flottweg logo
logo delta
logo ostermaier horizontal
Bavaria Werkschutz
saller logo
logo Raap
RT Logo 2014 Neu blau
 
Copyright (c) 2014 by Baskets Vilsbiburg