Coach und Captain bleiben ein weiteres Jahr an Board

Holger Prote und Michael Mayr gehen in ihre zehnte Baskets-Saison

Für viele mag diese Schlagzeile vielleicht als eine Selbstverständlichkeit angesehen werden. Schließlich blicken Holger Prote und Michael Mayr auf eine sehr lange gemeinsame und erfolgreiche Zeit an der Vils zurück. Vor neun Jahren trieb es die beiden bekanntlich nach Vilsbiburg. Aus einer Abteilung mit damals zwei Mannschaften (Herren 1 Kreisliga; U14 Kreisliga) hat man zusammen mit einer starken, ehrenamtlich Vorstandschaft und vielen engagierten Trainern und Helfern eine solide, vorzeigbare Abteilung entwickelt. Das Regionalliga-Team wurde in den letzten vier Jahren dreimal Vizemeister in der 1. Regionalliga Südost und gehört zu den Topteams der Liga. Darüber hinaus investiert man seit vier Jahren in einen hauptamtlichen Jugendtrainer, hat mittlerweile zwölf Trainer sowie eine U8, U10, U12, U14, U16, U18 und U20 (als Herren 2 gemeldet) mit über 100 Kindern und Jugendlichen im Spielbetrieb. Hinzukommen drei SAGs und zahlreiche Basketball-Events, um neue Kinder für den Basketball-Sport zu begeistern.

Doch in dieser Offseason hätte nicht viel gefehlt und die Erfolgsgeschichte hätte ein abruptes Ende gefunden. Grund dafür war ein vom Deutschen Basketball Bund (DBB) initiierter Antrag auf eine gravierende Regeländerung in der 1. Regionalliga. Der DBB plante im Rahmen des Bundestages zur neuen Saison eine sogenannte U23-Local-Player-Regelung einzuführen, wonach in der 1. Regionalliga zu jedem Zeitpunkt zwei U23-Spieler hätten auf dem Feld stehen müssen. Eine Regel die für Coach Prote absolut inakzeptabel gewesen wäre: „Welche Werte sollen den U23-Spielern mit dieser Regelung vermittelt werden? Es ist egal, wie er während der Woche trainiert, ja es ist sogar egal ob er überhaupt trainiert, weil am Wochenende per Regel für ihn sowieso zwei Spots auf dem Feld freigehalten werden.

Auf der anderen Seite bekommt ein U23-Spieler den Stempel verpasst, dass er doch eh nur wegen seines Alters und der Quote auf dem Feld steht. Für mich als Coach wäre dadurch eine Mannschaft in der Mannschaft entstanden. Erschwerend kommt hinzu, dass meine alten, erfahren Spieler durch eine solche Regel massiv diskriminiert werden. Im Arbeitsleben wäre eine solche Idee undenkbar“, so Headcoach Holger Prote.

Auch Baskets-Captain Michael Mayr fand deutliche Worte: „Als Spieler könnte ich nur schwer akzeptieren, dass künftig Spielzeit nicht mehr nach Leistung und Trainingseinsatz, sondern per Quotenregel vergeben wird.“

   2017 Prote Mayr 2

Trotz enormer Gegenwehr der Regionalligateams hat der DBB zusammen mit einigen Landesverbänden über die Vereine hinweg entschieden, ein absolutes Unding. „Jahrelange, strukturierte Arbeit wird von den Funktionären durch diese unüberlegte Regeländerung mit Füssen getreten. Zumal fehlen bis heute Informationen wie die Regel in der Praxis tatsächlich umgesetzt werden soll. Diese Regel ist ein massiver Angriff des DBB auf Vereine in kleinen Städten und ländlichen Regionen“, fügt Mayr weiter an. Der Baskets-Kapitän wollte diese geplante Änderung nicht kampflos hinnehmen und startete gemeinsam mit allen deutschen Regionalligateams eine Petition und erzielte zumindest einen Teilerfolg. Die Regeländerung wurde nun nicht kurzfristig für die kommende, sondern erst für die Saison 2018/2019 beschlossen. Gut für die Baskets, denn sowohl Coach als auch Captain waren sich im Vorfeld einig: „Sollte die Quote bei den Verbänden eine Mehrheit finden, hätte dies nichts mehr mit dem Sport zu tun den wir lieben und wegen dem wir nach Vilsbiburg gekommen sind.“

Damit haben die Baskets nun zumindest für die Saison 2017/2018 Planungssicherheit und können in den kommenden Wochen den finalen Kader für die nächste Regionalliga-Spielzeit präsentieren. Trainingsauftakt ist dann am Montag, den 31. Juli. Das Thema U23-Regelung wird die Vilsbiburger Verantwortlichen dennoch weiter beschäftigen. Denn so kampflos will man sich vom DBB nicht die harte Arbeit der letzten Jahre zerstören lassen.

 2017 Prote Mayr 1
 
 
2017 Mareiscamp
 
drx logo
flottweg logo
logo delta
logo ostermaier horizontal
Bavaria Werkschutz
saller logo
logo Raap
RT Logo 2014 Neu blau
 
Copyright (c) 2014 by Baskets Vilsbiburg